Wussten Sie, dass …?

 

CBD

Hanf enthält über 80 Cannabinoide.
Zu den Haupt-Cannabinoiden zählen THC und Cannabidiol (CBD).
CBD hat keine berauschende Wirkung.
Verschiedene internationale wissenschaftliche Studien weisen CBD antioxidative, entzündungshemmende, anti­konvulsive, antiemetische (gegen Übelkeit und Erbrechen), angstlösende und antipsychotische Wirkungen nach.
Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten.


IHRE HAUT

Aloe Vera

Aloe Vera ist eine Pflanze, die seit Urzeiten verwendet wird. Bereits die Ägypter zur Zeit der Pharaonen und die alten Griechen nutzten sie aufgrund ihrer medizinischen Eigenschaften.

Ihre Anwendungen für die Haut sind vielseitig. Aloe Vera repariert empfindliche Haut und macht sie geschmeidig, ist aber vor allem auch für ihre starke feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt. Sie ist also auch ideal geeignet bei einem Sonnenbrand (leichte Verbrennung).

Ausserdem bringt Aloe Vera Linderung bei Insektenstichen und Hautreizungen.

Dank der nachgewiesenen positiven Wirkung auf die Kollagenproduktion hat die Pflanze auch Anti-Aging- und straffende Eigenschaften. Aloe Vera kann zudem bei Narben und Dehnungsstreifen angewendet werden, um die Hautstruktur selbst zu unterstützen.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

Kollagen

Ab 30 Jahren nimmt die Kollagenproduktion ab und damit auch die Elastizität der Haut. Wie lässt sich dieses Phänomen ausgleichen und welche Kosmetika lassen das Gesicht jünger wirken? Wir informieren Sie über den für die Straffheit der Haut so wichtigen Wirkstoff Kollagen und erklären Ihnen insbesondere, wie sich seine Produktion anregen lässt.

Kollagen ist ein Protein, das wie Hyaluronsäure natürlich in unserem Körper vorkommt, insbesondere in der Haut. Das Molekül sorgt für eine gute Spannkraft der Haut, was ihr ein pralles Aussehen verlieht. Es befindet sich hauptsächlich in der Lederhaut (Dermis), wo es als „Zellklebstoff“ dient.

Kollagen fördert die Regeneration von Hautgewebe und hilft vor allem, den natürlichen Alterungsprozess zu verlangsamen.
Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten.

 

Sonnencreme

Auch mit einer Sonnencreme mit einem hohen Schutzfaktor (SPF) werden Sie braun … Aber sie schützt Ihre Haut gegen die vorzeitige Zellalterung. Sparen Sie nicht bei der Menge ! Reiben Sie die Sonnencreme in kleinen Kreisbewegungen ein. Wenn Sie sich für ein Produkt mit mineralischem Filter entscheiden, tragen Sie es sanft auf die Haut klopfend auf, damit es die Haut gut aufnehmen kann (wenn Sie das Produkt nur einreiben, bildet es einen noch stärkeren weisslichen Schleier).

 

Freie Radikale

Die Sonne hat zwar einen positiven Einfluss auf unsere Stimmung, ist aber auch zu 80% Ursache der vorzeitigen Hautalterung.

Die UVA-Strahlen dringen in tiefere Hautschichten ein, gelangen dort bis in die Hautzellen und können freie Radikale aktivieren.

Diese freien Radikale sind gefährlich, denn sie greifen die DNA an und stören die Zellfunktion.

Mit der Zeit schädigen sie so die Kollagen- und Elastinstruktur, was zu einer beschleunigten Hautalterung und zur Bildung von Falten führt.

OPC und Lycopin, die in Alpinamed OPC-Lycopin enthalten sind, gelten als starke Antioxidantien. Sie können freie Radikale einfangen und somit der Hautalterung entgegenwirken.


ÄTHERISCHE ÖLE

Aromatherapie

Die Aromatherapie ist eine Therapieform, die es seit über 5000 Jahren gibt. Sie wurde in vielen Zivilisationen zu verschiedenen Zwecken genutzt. Die Verwendung von ätherischen Ölen, wie wir sie heute kennen, ist jedoch noch nicht sehr alt. Vor einigen Jahrzehnten wurde die Aromatherapie wiederentdeckt. Der Begriff „Aromatherapie“
führte der französische Chemiker Gattefossé im Jahr 1937 ein.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Ätherisches Öl: Blutkreislauf

Ätherische Öle werden besonders gut von der Haut aufgenommen und gelangen so rasch ins Blut und damit in die lymphatischen und venösen Kreisläufe, die bei schweren Beinen eine grosse Rolle spielen. Die verschiedenen in den ätherischen Ölen vorhandenen Wirkstoffe zeichnen sich durch eine mehrfache und gezielte Wirkung aus.

Bei schweren Beinen eignen sich verschiedene ätherische Öle zur Stimulierung der Blutzirkulation. Beispielsweise Zypressenessenz verbessert die Blutzirkulation, Pfefferminz- und Rosmarinessenz haben eine gefässverengende Wirkung und Zitronen- und Orangenessenz wirken sich günstig auf die Blutgerinnung aus. Sie alle leisten einen Beitrag zur Belebung müder Beine und zur Stimulierung der Blutzirkulation!

Es gibt gebrauchsfertige Mischungen mit bis zu 17 verschiedenen ätherischen Ölen, die für eine maximale Wirkung sorgen. Nichts ist einfacher und natürlicher, um die Beine im Sommer kühl und leicht zu halten!

 

Gegen schwere Beine

Vermischen Sie 3 Tropfen Zypressenessenz und 2 Tropfen Pfefferminzessenz mit 1 Esslöffel Pflanzenöl (z. B. Macadamia- oder Arnikaöl) und reiben Sie damit die zu behandelnde Stelle von unten nach oben ein.

ODER

Geben Sie 5 Tropfen Zypressenessenz und 2 Tropfen Pfefferminzessenz auf einen kalten, feuchten Lappen (10 Minuten in den Kühlschrank legen) und massieren Sie beide Beine mit dem Lappen von unten nach oben.


GESUNDHEIT

Stress und Abwehrkraft

Negative Ereignisse führen nicht immer zu Beschwerden oder emotionalem Leiden. Wir leiden erst dann, wenn wir Stress wahrnehmen als etwas, das wir nicht mehr bewältigen können.

Die Stressdauer ist entscheidend, denn lange Stressphasen (1 Monat oder länger) haben Einfluss auf die Kortisolausschüttung, die wiederum den Immunstatus beeinflusst.

Nur eine gute Abwehrkraft kann Viren bekämpfen und deshalb ist es wichtig, dass wir Stress abbauen, um unser Immunsystem zu stärken.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

Harnwegsbeschwerden

Die Symptome verschiedener Harnwegsbeschwerden sind ähnlich und können zu falschen Schlüssen führen. Einfache Reizung oder Blasenentzündung? Ein Test gibt Gewissheit.

Besprechen Sie das Ergebnis Ihres Selbst-Tests in Ihrer BENU Apotheke und lassen Sie sich für eine angemessene Behandlung beraten.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

Zucker

Der Schweizer Kinderarzt Dr. Max-Henri Béguin aus La Chaux-de-Fonds führte zwischen 1968 und 1978 während 10 Jahren eine umfassende Erhebung an seinen jungen Patienten durch. Sein Fazit: je mehr weisser Zucker eingenommen wird, desto mehr Karies entsteht. Je mehr weisser Zucker durch Vollrohrzucker ersetzt wird, desto weniger Karies entsteht – bis sich bei ausschliesslicher Aufnahme von Vollrohrzucker keine Karies mehr bildet.

Sonnenhut und Zypresse

In Pandemie-Zeiten bietet uns die Pflanzenwelt kostbare Schätze, um unsere natürlichen Barrieren und unser Immunsystem zu stärken.

Sonnenhut hat immunstimulierende Eigenschaften. Er aktiviert die eigenen Immunabwehrzellen. Dank seiner antibakteriellen, antiviralen und antimykotischen Wirkung schützt Sonnenhut auch vor Mikroben.

Zypresse hat zusätzlich viruzide Eigenschaften. Sie verhindert, dass das Virus in unseren Körper eindringt, und wenn es doch in den Körper gelangen sollte, verhindert sie dessen Vermehrung. Zypresse ist ein unverzichtbares Heilmittel, wenn es darum geht, eine Virusinfektion zu verhindern oder zu bekämpfen. Erst recht, weil es kein Medikament mit dieser viruziden Wirkung auf dem Markt gibt.

Die Eigenschaften der Pflanzen hängen vom Extraktionsverfahren ab, informieren Sie sich also gut.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Safran und Melisse

Safran ist seit Urzeiten als Heilmittel bekannt. Die äusserst anpassungsfähige Pflanze hilft bei Nervosität, depressiven Verstimmungen, Energiemangel, Stress …
Melisse hat entspannende und beruhigende Eigenschaften. Interessant ist auch ihre krampflösende Wirkung auf das Verdauungssystem.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Reisekrankheit

Ob im Auto, Zug, Schiff oder Flugzeug unterwegs, die Reisekrankheit verdirbt oft die Reise mit einer ganzen Reihe unangenehmer Symptome wie Übelkeit, Schwindel und/oder Erbrechen. Woher kommt dieses Übel? Auf Reisen kann das Innenohr, das für unser Gleichgewicht verantwortlich ist, durch den Kontrast zwischen den von unseren Augen ablaufenden Bewegungen und der Unbeweglichkeit unseres Körpers gestört werden. Um mit dieser unangenehmen Situation zurechtzukommen, sollten Sie etwas frische Luft schnappen, tief durchatmen, ausreichend trinken (wenn Ihnen nicht zu übel ist) und an angenehme Dinge denken. Genügt dies nicht, kann Ihnen die Homöopathie helfen, sorglos zu reisen.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten !

 

Verstopfung

Eine gelegentliche Verstopfung kann Unbehagen und Schmerzen verursachen. Es ist wichtig, eine Lösung bereitzuhaben, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Es gibt verschiedene Arten von Abführmitteln.

Osmotische Abführmittel und Ballastabführmittel sind zwei Arten, die die Wassermenge und das Stuhlvolumen erhöhen und so ihre Wirkung entfalten.

Schmierende Abführmittel schmieren die Darmwände.

Rektale Abführmittel regen die Darmentleerung an.

Stimulierende Abführmittel erhöhen die Darmbewegung und die Wassersekretion, um den Stuhlgang zu begünstigen.

Jedem seine Lösung. Abführmittel dürfen aber nicht über längere Zeit ohne ärztliche Beratung verwendet werden.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Ungleichgewicht der Vaginalflora

Die gesunde Vaginalflora besteht zu 95% aus Laktobazillen – Bakterien, die eine natürliche Abwehrbarriere in der Vagina bilden – und zu 5% aus Keimen wie Candida albicans.

Gewisse Probiotika auf der Basis von Lactobacillus plantarum verbessern die Heilungsrate von vulvovaginalen Infektionen.*

Bestimmte Situationen (z. B. Antibiotikabehandlung, hormonelles Ungleichgewicht, Wechseljahre, Mikropille, Tabak) können ein Ungleichgewicht der Vaginalflora verursachen, das die Entwicklung von Keimen begünstigt. Bei 90% der Pilzinfektionen ist der Hefepilz Candida albicans die Ursache. Wenn sich der Pilz einmal ausgebreitet hat, ist er nicht so einfach loszuwerden. Prävention ist deshalb sehr wichtig, um häufigen Rückfällen vorzubeugen.

* Palacios S. et al. Eur J Clin Microbiol Infect Dis. 2016; 35(10): 1701–1708

Candida albicans

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Probiotika auf Reisen

Auf Reisen ändern wir unsere Essgewohnheiten und die Krankheitserreger in der Nahrung sind nicht dieselben wie zu Hause. Wenn wir einen Krankheitserreger aufnehmen, dockt er an der Darmwand an und vermehrt sich. Dies führt zu dem, was wir gemeinhin „Montezumas Rache“ nennen. Die Einnahme von Probiotika schränkt diese Andockung ein. Wie ein Auto, das in ein Parkhaus fährt, keinen Platz findet und das Parkhaus ohne zu parkieren wieder verlässt, weil die Probiotika (Bakterien, die für die Darmtätigkeit gut sind) alle verfügbaren Plätze einnehmen. Wenn ein Erreger eintrifft, ist die Andockung somit schwieriger und es herrscht ein reger Wettbewerb zwischen den Bakterien. Der Schaden ist geringer und die Ferientage sind gerettet. Nach all diesen Einschränkungen wäre es doch schade, sie nicht in vollen Zügen zu geniessen!

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Healthy Days

Bluthochdruck ist der Risikofaktor Nummer eins für einen Schlaganfall.

Bei hohem Blutdruck ist der auf die Wände der Arterien ausgeübte Druck zu hoch. Dadurch werden die Arterien selbst geschädigt und die Organe zu stark belastet. Verschiedene Faktoren erhöhen das Risiko für Bluthochdruck. Neben Alter, Geschlecht und familiären Veranlagungen sind dies Übergewicht, falsche Ernährung, Bewegungsmangel und Stress.

Ein hoher Blutdruck ist normalerweise nicht spürbar.

Wir beraten Sie gerne in Ihrer BENU Apotheke. Wir können Ihren Blutdruck messen. Gesundheit ist ein kostbares Gut, das es zu bewahren gilt!

Zusätzlich zur Blutdruckmessung verfügen wir über verschiedene Selbsttests zum Testen von:

  • Antibiotika Ja / Nein ?
  • Harnwegsinfektionen
  • Diabetes
  • Eisen

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

DETOX

Ein Trendwort, hinter dem sich jedoch eine Realität verbirgt. Unser Körper muss sich reinigen und regenerieren, um wieder mehr Lebensfreude und Vitalität zu erlangen. Zum Jahreszeitenwechsel, bei Müdigkeit, Haut- und Verdauungsproblemen oder zur Wiederherstellung des Gleichgewichts, unterstützt Sie die D-Tox-Kur von Dr. Reckeweg mit natürlichen Heilmitteln bei der Ausscheidung von „Abfallstoffen“ aus Ihrem Körper. Um dies zu erreichen, werden die Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane wie Leber, Darm, Lymphfluss und Nieren durch die natürlichen Wirkstoffe von Dr. Reckeweg in mehreren Schritten gezielt zu mehr Effizienz und Vitalität angeregt.

Dies sind zugelassene Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Laboratoire Jacques Reboh et fils SA, 1680 Romont CH

 

Cholesterin

In der Schweiz haben 46% der 35- bis 75-Jährigen einen hohen Cholesterinspiegel.

Cholesterin ist ein natürliches, für den Körper lebenswichtiges Fett, das zu zwei Dritteln von der Leber produziert wird. Den anderen Drittel nehmen wir über die Ernährung auf. Aber zu viel Cholesterin ist schlecht für die Gesundheit: Es wirkt sich negativ auf die Arterien aus (Arteriosklerose), fördert die Bildung von Blutgerinnseln und erhöht die Gefahr von Herzinfarkten.

Körperliche Aktivität, das Rauchen aufgeben, gesättigte Fettsäuren reduzieren und mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Antioxidantien (pflanzliche
Polyphenole) vorziehen: Dies sind ein paar Möglichkeiten, um den Cholesterinspiegel unter Kontrolle zu halten und die Risiken einzuschränken.

Nach Schätzung der WHO reduziert die Senkung des Cholesterinspiegels um 10% bei einer 40-jährigen Person die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen über einen Zeitraum von 5 Jahren um die Hälfte.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Schlaf

STRESS, EINE DER HAUPTURSACHEN VON LEICHTEN SCHLAFSTÖRUNGEN.

Leichte Schlafstörungen können unterschiedliche Ursachen haben, aber Stress ist eine der Hauptursachen.

Arbeitsüberlastung, Work-Life-Balance, Prüfungen … Wir alle haben 1000 Gründe, um gestresst zu sein. Sobald Stress zu viel Platz in unserem Leben einnimmt, ist das Warnsignal für alle dasselbe: Unser Schlaf ist gestört und unsere Nächte sind nicht mehr wirklich erholsam.

Dann ist es höchste Zeit zu handeln!

  • Setzen Sie sich Grenzen
  • Halten Sie regelmässige Schlafzeiten ein
  • Achten Sie auf eine abwechslungsreiche Ernährung
  • Üben Sie eine entspannende Aktivität aus
  • Homöopathie kann helfen

Es gibt verschiedene Lösungen, um Stress zu mildern, aber vergessen Sie nicht, dass Stress in kleinen Dosen durchaus auch Vorteile hat.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

B-Vitamine

Die B-Vitamine unterstützen sämtliche Abläufe der Energieproduktion. Zusätzlich zu ihrem wichtigen Beitrag zum Energiestoffwechsel sind B-Vitamine (B3, B5, B6, B9) an der Produktion verschiedener Proteine beteiligt. Andere B-Vitamine (B1 und B5) spielen eine wichtige Rolle für die Übertragung von Nervenimpulsen. Das Vitamin B8 oder H (Biotin) ist an der Synthese von Fettsäuren beteiligt. Vitamin B9 (Folsäure oder Folacin) beugt Fehlbildungen des Nervensystems beim ungeborenen Kind vor. Vitamin B12 (Cobalamin) ist wichtig für die Bildung von roten Blutkörperchen und Nervenzellen und hilft somit bei Müdigkeitserscheinungen.

Lassen Sie sich in Ihrer BENUApotheke beraten!

 

Intoleranz und Allergie: Was ist der Unterschied?

Allergie und Intoleranz sind nicht dasselbe.

Die Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems auf ein Allergen, die bis zum anaphylaktischen Schock führen kann.

Nahrungsmittelunverträglichkeit betrifft nicht das Immunsystem. Der Körper hat einfach die Fähigkeit verloren, bestimmte Nahrungsmittel zu verdauen. Im Gegensatz zu einer Nahrungsmittelallergie ist eine Nahrungsmittelunverträglichkeit nicht lebensbedrohlich.

Zum Beispiel: Wer eine Laktoseallergie hat, darf auf keinen Fall Lebensmittel mit Laktose essen. Bei einer Laktoseintoleranz hingegen können geringe Mengen Laktose konsumiert werden, ohne dass dies andere Folgen als die in der Vergangenheit beobachteten Auswirkungen hat.

 

Dr. Schüssler Salze

Kraftstoff für die Zellen
Wenn der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gerät, fehlt es oft an Mineralsalzen. Dr. Schüssler Salze helfen, den Mangel zu beseitigen und tragen zum Wohlbefinden bei.

Mineralsalze sind Nährstoffe, die an verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt sind. So tragen etwa Kalzium und Phosphor zur Stabilität der Knochen bei, während Natrium und Kalium den Wasserhaushalt der Zellen absichern. Magnesium wird für die Interaktion der Muskeln und Nerven benötigt, Eisen unterstützt den Sauerstofftransport im Blut. Die unterschiedlichen Mineralstoffe nehmen etwa vier Prozent des Körpergewichts ein – im Durchschnitt 3,5 Kilogramm.

Wirkungsprinzip
Bei einem Mangel an Mineralsalzen werden lebenswichtige Abläufe im Stoffwechsel und im Hormonhaushalt gestört. Dadurch kann es zu Beschwerden wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche oder Verdauungsproblemen, aber auch zu ernsthaften Krankheiten kommen. Der Mangel an Mineralsalzen wird dabei meist nicht durch eine Unterversorgung verursacht, sondern durch eine beeinträchtigte Aufnahmefähigkeit der Körperzellen: Die Salze können die Zellmembran nicht durchdringen.

Dr. Schüssler Salze sind verdünnt und von feinstofflicher Form, sodass sie von den Zellen leicht aufgenommen werden können. Und mehr noch: Sie fungieren als „Türöffner“, wodurch die Zellen wieder in der Lage sind, in der Nahrung enthaltene Mineralstoffe aufzunehmen.

Unterschiedliche Formen
Dr. Schüssler Salze können bei akuten oder chronischen Beschwerden angewendet werden und eignen sich für die ganze Familie – auch für Schwangere und Babys. Es gibt sie in verschiedenen Darreichungsformen:

Tabletten: Sowohl die Funktionsmittel Nr. 1 bis Nr. 12 als auch die Ergänzungsmittel Nr. 13 bis Nr. 25 sind in geschmacksneutraler Tablettenform erhältlich. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie sich beliebig kombinieren lassen – ganz nach individuellem Bedarf.

Tropfen: Als Alternative zu den Tabletten gibt es die Dr. Schüssler Salze auch in Tropfenform. Da die Tropfen laktosefrei sind, eignen sie sich auch für Personen mit einer entsprechenden Unverträglichkeit.

Pulver im Beutel: Richtige Mischung – richtige Dosis: Die praktischen Portionsbeutel ermöglichen eine einfache Anwendung. Das geschmacksneutrale,
gut lösliche Pulver kann bequem daheim oder unterwegs eingenommen werden.

Äussere Anwendung: Unterstützend zur Tabletten-, Tropfen- oder Pulverform – aber auch zur alleinigen An-wendung – können Dr. Schüssler Salze in Form von Cremen, Lotionen, Balsamen oder Sticks verwendet werden. Die Produkte sind für alle Hauttypen geeignet. Sie spenden zusätzliche Feuchtigkeit und tragen zur Regeneration beanspruchter Haut bei.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

 

Salbei und Wechseljahre

Hitzewallungen? Salbei kann helfen.

Zur Linderung von Wechseljahrbeschwerden eignen sich pflanzliche Therapieoptionen wie beispielsweise der frische Salbei. Die immergrüne Pflanze gilt schon seit der Antike als Heilmittel. Dass der Salbei bakterienund entzündungshemmend wirkt, ist allgemein bekannt. Aber auch seine schweisshemmende Wirkung ist traditionell überliefert.

Als pflanzliches Arzneimittel hilft Salbei, dank eines ausgleichenden Effekts auf das neurovegetative Nervensystem, insbesondere bei aufsteigenden Wärmegefühlen und übermässigem Schwitzen – jenen Beschwerden, welche die meisten Frauen während den Wechseljahren als am unangenehmsten empfinden.

 

Leberentgiftung: Weshalb?

Die Leberentgiftung verbessert nicht nur die Gesundheit, sondern erhöht auch die Lebensfreude und die Energie.

Das Hauptentgiftungsorgan unseres Organismus ist die Leber. Sie ist ein wahres Detox-Labor. Ihre reinigende Funktion wird besonders durch eine unausgewogene Ernährung, einen übermässigen Konsum von Süssigkeiten, Genussmitteln, Alkohol usw. beansprucht. Es heisst, wenn man das Leben liebt, sollte man seine Leber lieben (pflegen)!

Machen Sie idealerweise einmal im Jahr eine dreimonatige Tiefenentgiftung. Auch kleine einmonatige Detox-Kuren nach Zeiten üppiger Mahlzeiten sind willkommen. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Verschiedene Nährstoffe helfen, die Leber effizient zu entgiften, wenn sie kombiniert eingenommen werden.

Für die Leber wichtige Bitterstoffe und Anti-Aging-Vitalstoffe sind insbesondere Cholin, Mariendistel, Artischocke, Enzian, Kurkuma, Löwenzahn, Granatapfel und Safran. Antioxydantien wie Q10, L-Carnitin, Astaxanthin und OPC aus Kiefernrinde haben eine schützende Wirkung.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Knöchelverstauchung

Nach der Behandlung einer Knöchelverstauchung wird dringend empfohlen, bei anstrengenden Aktivitäten (Arbeit, Wiederaufnahme des Sports usw.) für mindestens drei Monate eine elastische Sprunggelenkbandage zu tragen. Sie trägt dazu bei, die vorübergehende ungenügende Stabilität des Gelenks auszugleichen, das Risiko eines Rückfalls zu verhindern (bei rund einem Drittel der
Knöchelverstauchungen treten Rückfälle auf) und eine chronische Instabilität zu vermeiden.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Immunstärker

Der Winter steht vor der Tür. Da will ich unbedingt vermeiden, krank zu werden. Und wie sehen Sie das ? Die Kinder kommen krank nach Hause, stecken meine Frau an, dann komme ich an die Reihe und bald geht es wieder von vorne los. Das beschäftigt uns die ganze Winterzeit.

Meine Lösung: ein Immunstärker!

Immunstärkende Produkte werden in der Apotheke verkauft. Sie liefern dem Körper die Nährstoffe, die er für eine gute Immunität braucht (Vitamin D, Zink, Oligo-Elemente usw.), oder stärken sogar dessen Immunabwehr, was gerade im Winter besonders wichtig ist. Wenn sich dann ein Virus in unserem Körper einnisten will, reagiert dieser viel schneller und die Krankheit bricht weniger stark oder im besten Fall gar nicht aus.

Die Auswahl ist gross :

  • Pflanzliche Produkte: z. B. Echinaforce, Phytostandard Zypresse – Sonnenhut
  • Homöopathie: z. B. Oscillococcinum
  • Hefen, Vitamine und Mineralien: z. B. Burgerstein Immunvital, Strath Immun, Vitamin D, Zink
  • Propolis: z. B. Arkoroyal
  • Probiotika: z. B. Lactibiane Abwehr, Pharmalp, Livsane Lactoactive
  • Fruchtsäfte: z. B. Biotta Vital Immun

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten und kommen Sie ohne Taschentücher durch den Winter.

Im Herbst habe ich ein Präparat mit immunstimulierender Wirkung genommen. Perfekt. Ich war nur kurz krank. Aber alles hat ein Ende. Meine Abwehrkräfte werden über den Winter ziemlich strapaziert und wie in den Vorjahren sind die Monate Februar und März die schwierigsten. Ein Probiotikum mit immunstimulierender Wirkung hilft, die kalte Jahreszeit gut abzuschliessen. Viren und Bakterien dringen durch zwei Arten in unseren Körper ein: über die Atmung und die Verdauung. Probiotika stimulieren die Bildung von Antikörpern im Darm und helfen, bis zum Frühling durchzuhalten.

Vincent GUIRAUD, Apotheker, Category Manager RX – Gesundheit

 

Paracetamol – Ibuprofen – Aspirin

Welches sind die wesentlichen Unterschiede zwischen Aspirin, Paracetamol und Ibuprofen?

Paracetamol wirkt fiebersenkend und schmerzlindernd.

Ibuprofen wirkt fiebersenkend, schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Aspirin wirkt fiebersenkend, schmerzlindernd, entzündungshemmend und blutverdünnend.

Die Dosierung dieser Medikamente ist je nach Indikation nicht dieselbe. Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten.

 

AeroChamber Plus Flow-Vu*

Die verbesserte Inhalierhilfe, für alle Altersgruppen geeignet.

Bessere Wirksamkeit dank höherer Wirkstoffkonzentration in der Lunge 1

AeroChamber Plus Flow-Vu* ist eine weltweit bekannte Inhalierhilfe. Sie ermöglicht eine einfache Inhalation mit einem Dosieraerosol und sorgt dafür, dass eine grössere Menge an Wirkstoff in die Lunge gelangt 1. AeroChamber* ist seit mehr als 25 Jahren auf dem Markt und wird laufend weiterentwickelt. Damit ist die AeroChamber Plus Flow-Vu* eine der innovativsten Inhalierhilfen, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind.

→ In der Schweiz mehr als eine Million Menschen mit Atemwegserkrankungen leben. 4
→ Gemäss Studien 6 von 10 Patienten falsch inhalieren. 3

* Marken und eingetragene Marken von Trudell Medical International
1 Nationale Versorgungsleitlinie Asthma Version 5, August 2013, basierend auf der Fassung vom Dezember 2009 (Aktualisierung in Arbeit) (Deutschland)
3 Lungenliga Schweiz, MEDIENMITTEILUNG 12. April 2016. www.lungenliga.ch/de/lungenligaschwyz/aktuelles/aktuelldetail/news/asth… (aufgerufen im Juli 2018)
4 Bundesamt für Gesundheit, Herausforderung nichtübertragbare Krankheiten, 2016
Stand: 07/2018_CH1807861831 Sandoz Pharmaceuticals AG, Suurstoffi 14, 6343 Rotkreuz

 

Akne

Man glaubt, sie nach der Pubertät endlich los zu sein und …
… dann kommen die Pickel doch wieder !

Die Entwicklung von Akne bei Jugendlichen ist meistens durch Schübe gekennzeichnet, die im Alter von ungefähr 20 Jahren verschwinden. Doch Akne im Gesicht und am Dekolleté – insbesondere bei Frauen – kann auch danach noch hartnäckig sein!

Es ist der reine Albtraum am Morgen vor dem Spiegel, wenn neue Pickel spriessen. Sofort stellt sich die Frage: Was tun?

Es gibt spezifische Behandlungen für fettige und unreine bis sogar sehr unreine Haut, insbesondere Produkte, die den Talgüberschuss regulieren. Aber auch eine sorgfältige Hygiene ist unabdingbar.

Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten.

 

Insektenstichen vorbeugen

Die meisten Schweizer Wälder sind heute mit Zecken infiziert, die schwere Krankheiten übertragen können. Heute gibt es eine Impfung gegen die Hirnhautentzündung, genauer gesagt die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), doch gegen die Lyme-Borreliose schützt bis heute nur das Vermeiden von Zeckenbissen.

Den besten Schutz gegen Zecken bietet das Tragen von mit einem zeckenabweisenden Mittel imprägnierten Kleidern, einschliesslich Socken und Schuhen. Dadurch kann die Gefahr eines Zeckenbisses mehr als 70-mal verringert werden. Zudem erfolgen über 40% der Mückenstiche durch die Kleider. Schützen Sie sich!

Es gibt zahlreiche effiziente Anwendungen, die sowohl gegen Mücken wie auch Zecken wirken, sodass Sie bedenkenlos die Zeit an der frischen Luft geniessen können!

 

Herpes und Fieberbläschen

Herpes ist eine hoch ansteckende Viruserkrankung. Das Herpesvirus verursacht die Bildung von Bläschen, oft am Lippenrand. Das Aufflammen solcher Fieberbläschen wird vor allem durch eine geschwächte Immunität, Stress, Kälte und Sonne ausgelöst. Herpesschübe treten vermehrt in den kalten Jahreszeiten auf.

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten: antivirale Salben, Patches und Wärmetherapie.

Bei der innovativen Wärmetherapie wird die betroffene Stelle während höchstens 3 Sekunden mit einer Wärme von 51°C behandelt, um das Virus zu neutralisieren, ohne die Haut zu verbrennen.

Danach darf man getrost wieder Küsschen verteilen.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten.

 

Der Darm beeinflusst unser Wohlbefinden

Wohl kein anderes Organ hat einen so grossen Einfluss auf unser Wohlbefinden wie der Darm. Er reagiert sehr sensibel auf mangelnde Harmonie und Fehlernährung. Wenn er sein Gleichgewicht verliert, ist er gereizt und drückt dies durch Durchfall, Verstopfung, Blähung oder Völlegefühl aus. Ein irritierter Darm hat folglich Auswirkungen auf unseren gesamten Organismus. Aus diesem Grund verdient dieser sensible Schwerarbeiter höchste Aufmerksamkeit.

Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten.

 

Entzündung

Eine Entzündung ist eine Abwehrreaktion des Körpers gegen Angriffe wie Infektion, Verbrennung, Verletzung, Schlag, Trauma und Hautreizung.

Die Entzündungsreaktion kann so stark sein, dass die Anschwellung und die Schmerzen unerträglich werden. Um die Entzündung einzudämmen, werden Entzündungshemmer verwendet.

Diclofenac und Ibuprofen sind zwei entzündungshemmende Moleküle zur oralen oder äusserlichen Anwendung. Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten.

 

Blutkreislauf

Drei Mechanismen sorgen für den Rückfluss des Blutes ins Herz:

  1. Das Gehen : Beim Gehen verdrängen die Füsse das Blut, das sich in den Kapillaren der Fusssohle befindet, sodass es in die Beinvenen aufsteigt.
  2. Muskelkontraktionen der Beine : Wenn sich die Muskeln zusammenziehen, werden die Venen zusammengedrückt und das Blut wird dank der Venenklappen nach oben gepumpt.
  3. Das Herz : Das pumpende Herz zieht das Blut aus den Venen, wie eine Vakuumpumpe.

Veneninsuffizienz entsteht durch eine eingeschränkte Funktion der Venenklappen, was dazu führt, dass sich das Blut in den Venen staut.

  • Der in den Zellen der Venenwand vorhandene Sauerstoff nimmt ab.
  • Die Folge ist eine Entzündungsreaktion mit Ödemen und Läsionen an der Venenwand.
  • Auf längere Zeit ruft die Venenerweiterung Schmerzen hervor, weil die Venenwände überdehnt werden.

Um die Stagnation des Blutes zu vermeiden, werden die Beine mit Kompressions­strümpfen zusammengedrückt. Dies bewirkt, dass das Blut viel weniger Raum hat, um zu stagnieren. So wird es zum Weiterfliessen gezwungen. „Schluss mit schweren Beinen !“

Viele denken bei Kompressionsstrümpfen immer noch an die von unseren Grossmüttern getragenen Stützstrümpfen. Doch der technologische Fortschritt hat auch die Ästhetik revolutioniert. Heute gibt es Kompressionsstrümpfe, die weich und fein sind und von Weitem nur schwer oder gar nicht von eleganten Strümpfen unterschieden werden können !

BENU verpflichtet sich, dass Ihre Kompressionsstrümpfe vollständig von der Grundversicherung übernommen werden (Begrenzung auf 2 Paar pro Jahr).

 


HAARE

Kopfläuse

Kopfläuse sind schwer loszuwerden und deshalb Kindern und Eltern ein Dorn im Auge. Glücklicherweise gibt es natürliche und wirksame Lösungen auf der Basis von Pflanzenölen und ätherischen Ölen, um sie zu bekämpfen. Die kombinierte Verwendung von sowohl pflanzlichen Ölen, die die Läuse ersticken, als auch antiparasitären ätherischen Ölen wie echtem Lavendel oder Geranium Bourbon eliminiert sie effizient, wirkt gleichzeitig beruhigend auf Entzündungen der Kopfhaut und beugt Superinfektionen vor.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Nährstoffe für Ihre Haare

Biotin die Talgproduktion reguliert, Haarausfall vorbeugt und zusammen mit Pantothensäure das Haarwachstum fördert.

Vitamin  B12 und Niacin die Erneuerung der Haarfolikelzellen stimuliert und somit ideal für ein schnelleres Haarwachstum sind.

Vitamin B2, Kupfer und Zink zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beitragen. Vitamin B6 die Wirkung der anderen Vitamine verstärkt.

Kurz gesagt : Das neue Livsane Haare und Nägel enthält alle Nährstoffe, die Ihr Haar braucht, um wieder gesund und kräftig zu werden.


NAHRUNGSERGÄNSUNG

Eisen

Eisen ist ein wichtiger Bestandteil des Hämoglobins und Myoglobins. Hämoglobin ist das Sauerstofftransportprotein im Blut und Myoglobin ist ein Protein, das den Muskeln bei der Sauerstoffspeicherung hilft. Ausserdem ist Eisen an der Herstellung von ATP in den Zellen, d. h. an der Energiegewinnung, beteiligt. Da der menschliche Körper kein Eisen herstellen kann, muss er es über die Ernährung aufnehmen. Eine kleine Kur kann notwendig sein.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Coenzym Q10 – Anti-Aging-Partner

Oxidativer Stress ist eine Aggression gegen die Zellen und einer der Hauptgründe für die Alterung unseres Körpers.

Aber wer greift die Zellen in unserem Körper an? Freie Radikale.

Kann man freie Radikale vermeiden? Nein, denn freie Radikale werden freigesetzt, wenn unser Körper Sauerstoff verbraucht.

Was fördert die Freisetzung von freien Radikalen? Tabak, Alkohol, emotionaler Stress, Luftverschmutzung, Pestizide, UV usw.

Die Lösung: Das Coenzym Q10 (CoQ10) ist ein Antioxidans, das den Organismus vor der Aggression durch freie Radikale schützt.

Die tägliche Einnahme einer Kapsel des BENU Nahrungsergänzungsmittels Coenzym Q10 + Vitamin E ist die ideale Gesundheitslösung, um gegen die Zeichen der Zeit zu kämpfen und länger jung zu bleiben.

Die angegebene empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten.


GEWICHTSREDUKTION

Gurana – Rosenwurz

Zu Beginn einer Schlankheitsdiät befindet sich unser Körper in einer sehr unangenehmen Situation. Er kämpft gegen den Gewichtsverlust mit allen Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen : Hunger, schlechte Laune …
Guarana kurbelt die Fettverbrennung an und regt die Freisetzung von Dopamin an, welches die Stimmung hebt.
Nebst seiner Anti-Stress-Wirkung hilft Rosenwurz dem Organismus bei der Anpassung.
Kurz gesagt: Eine ideale Nahrungsergänzung, um das Gewichtsreduktionsziel gelassen zu erreichen !


ERNÄHRUNG

Schwarzer Knoblauch – für Herz und Gehirn

Knoblauch ist gesund und bekannt als natürliche Alternative bei Bluthochdruck, hohem Cholesterinspiegel und Arteriosklerose. Schwarzer Knoblauch bietet dieselben positiven Eigenschaften wie weisser Knoblauch, ist aber im Gegensatz zu diesem völlig geruchlos, reizt den Magen nicht und verursacht weder unangenehme Ausdünstungen noch Aufstossen.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Chiasamen

Die Sonne hat zwar einen positiven Einfluss auf unser Wohlbefinden, ist aber auch zu 80% Ursache der vorzeitigen Hautalterung. Die UVAStrahlen dringen in tiefere Hautschichten ein, gelangen dort bis in die Hautzellen und können freie Radikale aktivieren. Diese freien Radikale sind aufgrund ihrer oxidativen Wirkung gefährlich, denn sie greifen die DNA an und stören die Zellfunktion. Mit der Zeit schädigen sie so die Kollagen- und Elastinstruktur, was zu einer beschleunigten Hautalterung und zur Bildung von Falten führt.

Aus einer im Juni 2014 veröffentlichten wissenschaftlichen Studie geht hervor, dass Chia eine hohe antioxidative Kapazität aufweist und eine neue Quelle von Isoflavonen in der menschlichen Nahrung bietet. Demzufolge ist Chia als ein vielversprechendes Lebensmittel anzusehen und in die Ernährung zu integrieren.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Sellerie

Wiederentdeckte Naturkraft.

Das Doldengewächs Sellerie, ob als Stangen- oder Knollensellerie, ist vollgepackt mit wichtigen Mineralstoffen und ätherischen Ölen wie Limonen und Selen, die ihm sein typisches Aroma geben. Diese Öle wirken sich aber auch positiv auf unser Wohlbefinden aus: Sie stimulieren die Gallensekretion und haben eine schleimlösende und harntreibende Wirkung. Die harntreibenden Eigenschaften dieses Gemüses verdienen besondere Aufmerksamkeit. Vor allem in der Form von Saft regt Sellerie die Harnfunktion an, was es ideal für Entschlackungskuren macht, da die Giftstoffe über den Urin ausgeschieden werden. Darüber hinaus ist Sellerie eines der kaliumreichsten Gemüse. Kalium schafft die Voraussetzungen Zelle zu Zelle für einen optimalen Informationsfluss von weitergegeben werden können, und trägt so zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutdrucks bei und sorgt für eine normale Funktion des Nervensystems.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Kurkuma hilft.

Das indische Gold Kurkuma steht für ein langes und beschwerdefreies Leben. Heute gibt es unzählige Studien, die die Heilkraft von Kurkuma untermauern. Anwendungsbereich von Kurkuma sind Verdauungsstörungen, Bauchbeschwerden mit Verstopfung (Reizdarm-Syndrom), Übergewicht und Folgekrankheiten wie Arteriosklerose, Fettstoffwechselstörung, entzündliche und rheumatische Erkrankungen. Laborversuche haben gezeigt, dass Kurkuma entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, die Knorpel abnutzung verringert und auch die Gehirnzellen schützt. Bei Altersrheuma ist eine Verbesserung bei Gelenkentzündungen und Schmerzen festzustellen. Erste Studien wurden auch zur Alzheimer-Demenz durchgeführt. Bei Gallensteinen oder Durchfall sollte Kurkuma nicht eingenommen werden. Auch während der Schwangerschaft und der Stillzeit wird die Einnahme nicht empfohlen.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Vorteile von Leinöl

Ein zu hohes Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Festtsäuren schafft ein Ungleichgewicht, das die Fettleibigkeit begünstigt, was langfristig schwerwiegende Folgen für die Herzgesundheit haben kann.

Um dies zu vermeiden, muss mehr Omega-3 eingenommen werden. Gleichzeitig sollte die Einnahme von zusätzlichem Omega-6 so weit wie möglich eingeschränkt werden. Als erstrebenswert gilt ein Omega-3- zu Omega-6-Verhältnis von 5 zu 1.

Leinöl ist am besten geeignet, um dieses Verhältnis zu erreichen, da es viel Omega-3 und wenig Omega-6 enthält. So können Sie Ihre tägliche Einnahme wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Jedem sein Öl

Goldhirseöl ist ideal für gesundes, schönes Haar und reine Haut. Das Öl ist reich an natürlichem Vitamin E und Miliacin und begünstigt die Erneuerung von Haut und Haar. Zudem reduziert es den Haarausfall und macht das Haar stärker.

Krillöl enthält essenzielle Omega-Fettsäuren in einer speziellen Phospholipidform, die vom Körper besonders gut aufgenommen wird. Wissenschaftlichen Studien zufolge kann das Öl Gelenkschmerzen lindern und die Gelenkbeweglichkeit erhöhen. Krillöl-Fettsäuren senken den Cholesterinspiegel im Blut und schützen so das Herz und die Gefässe.

Schwarzkümmelöl hilft gegen Heuschnupfen und Allergien. Eine frühzeitige Einnahme, das heisst noch vor dem Pollenflug, hat sich als wirksam erwiesen.

Nachtkerzenöl bringt unbeschwerte „Tage“ und hilft bei atopischer, trockener und gereizter Haut. Die darin enthaltene Gamma-Linolensäure reguliert die Hautfeuchtigkeit.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten!

 

Edelhefe

Edelhefe ist ein Naturprodukt mit wertvollen Nährstoffen wie B-Vitaminen und trägt zur Deckung des täglichen Nährstoffbedarfs bei.

Vitamin B1 trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei. Vitamin B2 trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

Mit ihrem angenehm würzigen Geschmack ist Hefe ideal geeignet zum Abschmecken zahlreicher Speisen wie Saucen, Suppen, Salate, Gemüse und zum Bestreuen pikanter Gerichte.

 

Nachtkerzenöl

Nachtkerzenöl hat viele positive Effekte auf unseren Körper, vor allem hemmt es Entzündungen. Es hat also eine entzündungshemmende Wirkung.

Nachtkerzenöl hilft auch, den Cholesterinspiegel zu senken, und ist für seine gerinnungshemmende Wirkung zur Vorbeugung von Herz-/Kreislaufkrankheiten bekannt.

Es wird auch bei prämenstruellen und Wechseljahrbeschwerden verwendet.

Die enthaltenen essenziellen Fettsäuren verleihen ihm zudem hervorragende feuchtigkeitsspendende Eigenschaften für eine lindernde Wirkung bei Ekzemen.

Ein Öl mit vielen guten Eigenschaften.

Lassen Sie sich in Ihrer BENU Apotheke beraten.