Täglicher Bedarf an Omega-3-Fettsäuren

Fettsäuren sind ein wichtiger Bestandteil unserer Ernährung. Dabei sind sie mehr als nur eine Energiequelle. Sie gehören zu den essentiellen Fettsäuren und sind für unseren Organismus lebenswichtig. Essentielle Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann und die eine wichtige Rolle beim Wachstum sowie bei der Entwicklung und der Funktion des Gehirns spielen..

Die Omega-3-Fettsäuren umfassen mehrere mehrfach ungesättigte Fettsäuren: Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Unser Körper produziert sie nicht selbst, aber er kann sie mit Hilfe der Nahrung, die wir aufnehmen, herstellen. Die Lebensmittel mit dem höchsten ALA-Gehalt sind pflanzlichen Ursprungs (Rapsöl, Baumnussöl, Leinöl, Weizenkeimöl) und diejenigen mit dem höchsten EPA- und DHA-Gehalt sind tierischen Ursprungs (fetter Fisch wie Lachs, Thunfisch, Makrele, Hering, Sardinen und Sardellen oder Fischöl, beispielsweise Lebertran).

Der tägliche Bedarf an Omega-3-Fettsäuren variiert von Mensch zu Mensch und je nach Alter und körperlichem Zustand. Eine ausreichende Zufuhr von Omega-3-Fettsäuren ist für Frauen im gebärfähigen Alter, schwangere Frauen, stillende Frauen und Kinder sehr wichtig.

Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt die Einnahme von 500 mg EPA + DHA pro Tag.

 

Entdecken Sie unsere Tipps zur Einnahme von Omega-3-Fettsäuren je nach Ihrem Nährstoffbedarf:

 

Tagesbedarf Kinder : Omega-3 günstig kaufen

Tagesbedarf Schwangerschaft: Omega-3 günstig kaufen

Tagesbedarf Senioren: Omega-3 günstig kaufen

Bedarf von Kindern

Bedarf schwangerer oder stillender Frauen

Bedarf von Seniorinnen und Senioren

Omega-3-Fettsäuren haben eine positive Wirkung auf das kindliche Gehirn.

Fettsäuren tragen zur normalen Entwicklung der Augen des Fötus und des gestillten Säuglings bei.

Fettsäuren sind gut für das Gedächtnis und stimulieren die Gehirnfunktionen.

Mehr Erfahren Mehr Erfahren Mehr Erfahren